Bild

Stürmische Zeiten



Kinderfreizeit Wangerooge der Evangelischen Jugend Vallendar

„Wir haben den Heiligen Gral!“, rufen sie und halten die goldene Schale in die Höhe. Stolz präsentieren 37 Kinder die durch viele Aufgaben erstandene und zuletzt anhand einer Schatzkarte ausgemachte Eroberung.

Die 8- bis 13-Jährigen sind Teilnehmende einer Kinderfreizeit der Evangelischen Kirchengemeinde Vallendar auf der Nordseeinsel Wangerooge in der ersten Osterferienwoche.

Acht Tage im „Mittelalter“ verbrachten sie bei Sturm und Sonnenschein mit 11 Betreuern in ihren Rollen als Novizen, Ritter, Prinzessin, Burgdrache, Hexe, Nonne und Gaukler.

Immer wieder schlüpften die ehrenamtlichen Teamer mit Hilfe von gebastelten Kostümen in ihre Rollen und verwandelten die Insel in eine Phantasiewelt, in der die Kinder in verschiedenen Spielen auf gemeinsame Ziele hinarbeiteten.

„Wichtig sind Gemeinschaftserlebnisse mit zu bewältigenden Herausforderungen, gleichzeitig aber ein hohes Maß an Möglichkeiten, mit zu entscheiden und sich einzubringen“, erläutert Immo Meyer, Jugendleiter der Evangelischen Kirchengemeinde Vallendar, das Konzept dieser Traditionsveranstaltung.

Als Programmpunkte standen unter anderem zur Auswahl eine Leuchtturmbesichtigung, Juggern, Yoga, Bernsteinsammeln, Rollstuhl-Training, Wattwandern und Dünenspringen, Klangschalenmassage, Kerzenherstellung, ein Radioworkshop, Bogenschießen und Strandart.

„Dabei sind die Stichworte Entschleunigung und bewusste Wahrnehmung in der Planung Ziel führend“, so Sophie Fölbach, Teammitglied und Psychologiestudentin. Sie war unter anderem verantwortlich für die abendlichen Abschlussrunden, in denen das am Tag Erlebte gemeinsam reflektiert wurde.

Spass im Watt: Oskar Junior, Hasenkind der Oskar Hasenclever Stiftung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der Evangelischen Kirchengemeinde Vallendar (www.facebook.com/oskarhasenclever.



zurück zur Übersicht
erstellt am 28.04.14